Impfungen für Erwachsene (STIKO)

In Deutschland werden für Erwachsene derzeit folgende Impfungen durch die Ständige Impfkommission (STIKO) empfohlen:

  • FSME (Frühsommermeningoenzephalitis) Ein Impfschutz sollte möglichst zu Beginn der Zeckensaison aufgebaut sein – ca. 95% der Erkrankungen werden in Deutschland in den Monaten Mai bis November gemeldet. Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise zu Risikogebieten in Deutschland.
  • Hepatitis B bis 18 Jahre und A (infektiöse Gelbsucht) für chronisch Kranke
  • HPV Impfung für Mädchen von 12-18 Jahre
  • Influenza (Virusgrippe) generell für alle (jährliche Impfung)
  • Keuchhusten für alle mit Kontakt zu Neugeborenen und Säuglingen (Eltern, Großeltern)
  • Meningokokken (bakterielle Hirnhautentzündung) bis 18 Jahre
  • Pneumokokken (Erreger einer Lungenentzündung) für alle über 60 Jahren und für chronisch Kranke
  • Polio (Kinderlähmung) generell für alle (Auffrischung bis zum Erreichen von 4 Impfungen)
  • Tetanus und Diphtherie generell für alle (Auffrischung alle 10 Jahre)
  • Windpocken für alle Frauen mit Kinderwunsch

Öffentlich empfohlene Schutzimpfungen werden von den gesetzlichen Kassen bezahlt.

Vor Reisen ist es unter Umständen notwendig, den Körper auf Krankheitserreger vorzubereiten. Impfungen stellen den besten Schutz gegen Erreger dar. Sie schützen den Geimpften vor Krankheiten, für die es keine oder nur begrenzte Behandlungsmöglichkeiten gibt oder die einen schweren Verlauf nehmen können. Außerdem können sie eine Ausbreitung der Infektion in der Bevölkerung verhindern, wenn genügend Menschen geimpft wurden. Es gibt mehrere Faktoren, die bei einer Reiseimpfung berücksichtigt werden müssen. So sind unterschiedliche Schutzimpfungen je nach Reiseland erforderlich. Besonders bei Reisen nach Afrika, Süd- und Mittelamerika, Südostasien und Osteuropa sind länderspezifische Schutzimpfungen unbedingt ratsam. Auch spielt bei Impfempfehlungen eine Rolle, ob es sich um Reisen in Städte oder in ländliche Gebiete handelt. Je entlegener die Gebiete sind, desto größer ist häufig die Wahrscheinlichkeit einer Infektion.

Gern beraten wir Sie zu all Ihren Fragen. 

 

Den aktuellen Impfkalender 2020/2021 haben wir für Sie als Link angefügt

https://www.rki.de/DE/Content/Kommissionen/STIKO/Empfehlungen/Aktuelles/Impfkalender.pdf?__blob=publicationFile